Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

Turnerjugend - Übersicht auf einen Blick

Übersicht der Jugendgruppen
Jugendleiterin: Sabrina Maier, Tel. 4060540
 
Montag
Schach
17.00 - 18.30 Uhr,  Mehrzweckraum Schule
 
Dienstag
Eltern - Kind
Kinder 1½ - 4 Jahre, 15.25 - 16.25 Uhr, Geißberghalle
Kinder 1½ - 4 Jahre, 16.30 - 17.30 Uhr, Geißberghalle, 
Achtung: Es gibt eine Warteliste wenn alle 20 Plätze belegt sind.
Buben-/Jugendturnen
Buben: 6 - 11 J., 17.45 - 18.45 Uhr, Geißberghalle
Jugend: 12 - 16 J., 18.45 - 20.15 Uhr, Geißberghalle, auch Mädchen
 
Mittwoch
Leichtathletik
Kinder ab 6 J., 15.30 - 16.30 Uhr, Geißberghalle, Sportplatz 
Jugend ab 9 - 12 J., 16.45 - 18.00 Uhr, Geißberghalle, Sportplatz
Hip-Hop Tanzen
Kinder von 5 - 8 J., 17.30 - 18.30 Uhr, Schulturnhalle
Jugend von 9 - 13 J., 18.30 - 19.30 Uhr, Schulturnhalle

 

Freitag
Vorschule
ab 4 Jahre, 16.30 - 17.30 Uhr, Geißberghalle
Mädchenturnen
1. - 3. Klasse: 17.45 - 19.00 Uhr, Schulturnhalle
ab 4. Klasse: 19.00 - 20.15 Uhr, Schulturnhalle
 
Samstag
Ballmagier - Ballschule (ab 07.01.23 - sep. Anmeldung erforderlich)
Kinder von 4 - 6 Jahre,  9 - 10 Uhr, Schulturnhalle
Kinder ab 7 - 9 Jahre, 10 - 11 Uhr, Schulturnhall, 
 

Leichtathletik - News

                                                                                   Bilder : Daniela Brandmeier
 
Leichtathletik - 'Turboschnecken' im Anflug
Bei unserem zweiten Trainingswettkampf in der Kinderleichtathletik des TSV Simmozheim am 10. Juli 2024 hatten wir vom Wetter her eine sonnige Phase erwischt - was für ein Glück!
Die knapp 20 Kindern, die wieder in 4 Gruppen gelost wurden, hatten diesmal die Disziplinen 40m-Sprint (auf der Wiese, der Tartanbahn mit Hindernissen und der Rundbahn), Drehwurf mit dem Fahrradreifen und Tennisring, sowie Hochsprung in den Sand und eine Biathlon-Staffel zu absolvieren. Die Gruppennamen hatten sich einige Kinder ausgedacht.
Mit Unterstützung einiger Eltern zwecks Zeitmessung und Riegenführung lief die Durchführung wieder reibungslos und mit viel Freude und Anfeuerungsrufen ab. Auch hatten alle Kinder wieder eine Startnummer mit ihrem Namen anzubringen, um den Wettkampfcharakter deutlich werden zu lassen.
Bei den Sprints lag die Gruppe der 'rasenden Wildsäue' vorne. Beim Drehwurf sah man, dass wir hier noch üben müssen - hier war die Gruppe der 'hoppelnden Hasen' an der Spitze. Beim Sprung nach kurzem Anlauf über eine Stange, die bei geglücktem Versuch um 5 cm erhöht wurde, gelang den 'Turboschnecken' die erste Platzierung. Die höchste hier von einem Kind übersprungene Höhe war 1,05m, was wirlich klasse ist. Bei der Biathlon-Staffel traten je zwei Gruppen gegeneinander an. Jeweils 2 Kinder der Gruppe liefen gemeinsam den ca. 300m langen Parcour auf dem Sportplatz ab, der am Ende mit einer Wurfstation versehen war, bei der Hütchen abgeworfen werden mussten. Nicht getroffene Hütchen bedeuteten, das noch eine kleine Strafrunde abzulaufen ist, bevor zur nächsten Läufergruppe der Mannschaft übergeben werden konnte. Je zwei Mal hatte jede Läufergruppe die Strecke zu laufen. Am Ende wurde die Gesamtzeit der Gruppen zueinander in Vergleich gesetzt. Auch hier waren die 'Turboschnecken' an erster Stelle.
Damit die Auswertung gefühlt schneller voranging, hatte uns der Landmarkt Simmozheim einiges an Obst gespendet, was von allen Beteiligten mit höchstem Genuss verspeist wurde. Für alle sichtbar wurden dann die Ergebnisse aufgeschrieben, die Platzierung ermittelt, um daraus die Gesamtplatzierung der Gruppe zu ermitteln. Mit viel Applaus wurde jedem Teilnehmenden ein speziell für die Kinderleichtathletik erstelltes Armband des DLV mit der Aufschrift 'Kinderleichtathletik-Starter' überreicht. Gewonnen hat die Gruppe der 'Turboschnecken' vor den 'hoppelnden Hasen' und auf Platz drei landeten Punktgleich die 'hochschnellen Hirsch' und die 'rasenden Wildsäue'. Strahlende Gesichter und reger Austausch über diesen kurzweiligen Nachmittag rundeten den Wettkampf ab - mittlerweile hatten auch fleißige Hände die Stationen wieder abgebaut.
Wieder ein toller Nachmittag mit tollen sportlichen Leistungen bei viel Spaß und Freude. Bis nach den Ferien - Eure Trainer Ralf, Tanja und Christina

Bilder von Daniela Brandmeier: Impressionen des Tages...

 

Archiv

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Leichtathletik - 'Rasende Rehe' auf dem Sportplatz!

Unser am 15. Mai durchgeführter Trainingswettkampf auf dem TSV Sportplatz war der volle Hit! Es war so viel Spaß, Freude und Leidenschaft zu spüren, dass die Zeit wie im Flug verging.
Zuerst wurden Gruppen ausgelost, um eine gleichmäßige Verteilung der 20 anwesenden Kinder über alle Altersklassen zu erreichen. Die Gruppennamen ‚wuselige Wiesel‘, ‚flotte Füchse‘, ‚rasende Rehe‘ und ‚pfeilschnelle Pferde‘ zauberte bei den Kindern schon die ersten 'Ahh' und 'Ohhh' hervor. Helfende Hände der Eltern als Riegenführer, Zeitnehmer und sonstige Unterstützer waren sofort gefunden - ein tolles Miteinander prägte die Stimmung. 
Die Startnummern wurden mit Namen versehen und angeheftet und schon ging es mit einem gemeinsamen Aufwärmen los.
Mit je 5 Kinder je Gruppe standen drei Sprintstrecken über je 30 m, die auf der Aschenbahn, dem Rasen und der Tartanbahn vorbereitet waren, an. Aus verschiedenen Startstellungen wurde gespurtet, was ging. Die zahlreich anwesenden Familienmitglieder, als auch die Kinder, die gerade nicht liefen, feuerten an. Anschließend absolvierten 2 Gruppen parallel den Wurf mit Tennisbällen mit angebrachtem Flatterband - die aufgestellten Weitenschilder zeigten an, wie weit der Wurf ging. Die beiden anderen Gruppen sprangen aus 10-m-Anlauf über einen Bananenkarton, der als Absprungorientierer diente, hinweg in die Weitsprunggrube. An der Sprunggrube waren seitlich 25-cm-Zonen markiert, womit die Weitenmessung schnell erfolgen konnte.
Den Höhepunkt bildete die Hindernis-Pendelstaffel über 30 m auf der Tartanbahn, bei der eine Strecke ohne, die andere Strecke mit Hindernissen bestückt war.
Über eine Dauer von 3 Min. sprinteten zwei Gruppen gegeneinander hin und her und die Anzahl zurückgelegter Strecken wurde gezählt.
Die Ermittlung des Teamsiegers wurde von allen Augen mit großer Spannung verfolgt.
Die Einzelergebnisse der Teammitglieder aus den Disziplinen Sprint, Sprung und Wurf gehen in der Kinderleichtathletik in eine Teamwertung ein: Welche Gruppe im Teamergebnis am schnellsten sprintete, weitesten sprang und warf, bekommt einen Punkt, die zweitschnellste zwei Punkte usw. Beim Staffelrennen erhält die Gruppe mit der am weitesten zurückgelegten Strecke einen Punkt, die nächste zwei und so fort. Die Teamergebnisse und Punkte je Disziplin wurden für alle sichtbar je Gruppe notiert und dann wurde gemeinsam zusammengezählt. Die Gruppe mit den wenigsten Punkten gewinnt. Jede Gruppe wurde von allen anderen für ihre Leistung mit viel Applaus bedacht, die Gruppe der ‚rasenden Rehe‘ hatte heute die Nase vorne.
Mit einem gemeinsamen Aufräumen war unser Tun in Windeseile wieder unsichtbar, der Sportplatz lag da wie unberührt.
Aber was heute hier passierte, stachelte alle an, wieder einen Trainingswettkampf durchzuführen - wohl im Juli - mit etwas anderen Disziplinen. Und die Lust an der Teilnahme an einem offiziellen Kinderleichtathletik-Wettkampf ist geweckt.
Das Trainerteam freut sich auf die nächste Zeit mit Euch!

 

Kinderleichtathletik

Mittwochs, 15.30 - 16.30 Uhr
Geißberghalle im Winter, Sportplatz im Sommer
ÜL: Ralf Brandmeier, Tanja Globig (ab 10.01.24)

Nach dem beruflichen Ausscheiden von Julian Müller und Alexander Nestler haben wir mit Ralf Brandmeier eine neue super Lösung gefunden. Ralf trainierte über ein Jahrzehnt die Kinder- und Jugendleichtathleten verschiedener Gruppen beim VfL Sindelfingen. Damit bringt er eine unschätzbare Erfahrung mit. Wir sind glücklich, einen solche guten Trainer beim TSV Simmozheim zu haben. Ralf wird von Tanja Globig als Helferin unterstützt.

Spaß an der Bewegung, Kennenlernen von einfachen Bewegungsabläufen aus der Leichtathletik.
Die Grundelemente Laufen, Springen und Werfen werden in der Grobform erlernt, konditionelle und koordinative Fähigkeiten ausgebildet. Beweglichkeit, Kraft und Schnelligkeit gehören ebenso dazu, wie das Spiel. Wettkämpfe finden beim Gaukinderturnfest und bei den Vereinsmeisterschaften statt.
 
Kinderleichti: - Kinder von 6 – 8 Jahren (Training Mittwoch, 15:30 – 16:30 Uhr). 
Jugend-Leichti: – Kinder von 9 – 12 Jahre (Training Mittwoch 16:45 Uhr – 17:45 Uhr).

 

Eltern-Kind; unsere Jüngsten

Aktuelle Info zu den Eltern-Kind-Gruppen: Neue ÜL und Erhöhung der Kinder auf 25 TN/Gruppe

Änderungen gelten ab sofort. Durch die Erhöhung auf 25 TN  schrumpft unsere Warteliste hierdurch natürlich massiv und das Nachrücken ist nun deutlich schneller gegeben.

Die neue Gruppe findet immer dienstags von 15:25 bis 16:25 statt. Wir freuen uns sehr auf euch und auch auf alle Neuen, die sich nun anmelden möchten.

Wir danken Rebekka und Holger für ihren Einsatz als ÜL.

Gruppe 1 von 1,5 - 4 Jahre, Dienstag 15.25 - 16.25 Uhr, in der Geißberghalle, 
      Sarah Dogan 0176 32611547, Christina Loscalzo 01573 6223305 und Sabrina Barth 0155 66539038
Gruppe 2 von 1,5 - 4 Jahre, Dienstag 16.30 - 17.30 Uhr, in der Geißberghalle, 
       Angela Flad 01577 9262032 und Katharina Blum 0176 64235031 
 
BITTE: vor der ersten Teilnahme (Schnuppertraining) an der Übungsstunde bei einer der ÜLinnen anmelden.
Momentan wird eine Warteliste geführt da alle 20 Plätze belegt sind. Wenn jemand ausscheidet rückt das nächste Kind nach und die ÜLinnen informieren entsprechend.


Ziele und Inhalte:

1. erstes Kennenlernen verschiedener Turngeräte , individuelle Bewegungserfahrung sammeln
2. Förderung der motorischen Grundfähigkeiten (z.B. balancieren, stützen, schwingen, rollen)
3. Förderung der Koordination und Beweglichkeit
4. Förderung von Phantasie und Kreativität durch offen gehaltenes Bewegungsangebot
5. Soziale und emotionale Erfahrungen sammeln
6. Spaß und Freude an der Bewegung wecken
7. Erlebnislandschaften ermöglichen Bewegungsvielfalt und damit eine Chance der Binnendifferenzierung
8. Arbeiten in heterogenen Gruppen wird erleichtert
 
 

Vorschulturnen gemischt

von 16.30 - 17.30 Uhr, Freitags in der Geißberghalle mit Daniel Bail, Udo Jäger und Johanna Schwanitz
gemischt 4 Jahre bis Einschulung, 
seit kurzem wird die Gruppe durch Carsten Schwabe und Florian Hesse verstärkt.
Achtung: TN-Anzahl auf 25 Kinder begrenzt
 
  • jeden Freitag außerhalb der Schulferien, jedoch neue Uhrzeit 16:30 - 17:30 Uhr (30min später als bisher)
  • Alter wie gehabt ab 4 Jahre bis zur Einschulung (Kinder außerhalb dieser Altersgrenzen können vorerst nicht berücksichtigt werden)
  • Teilnehmerzahl max. 20 Kinder (entspricht der aktuellen Vorgabe und sollte für den Anfang auch die Obergrenze sein)
  • Die Kinder sollten pünktlich um 16:30 Uhr an den "Sportler"-Eingang der Halle gebracht werden
  • Die Kinder sollten in Sportklamotten erscheinen und Hallenschuhe bzw. Turnschläppchen (und evtl. etwas zu Trinken) dabei haben
  • Eltern müssen draußen bleiben (aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen sind ja ohnehin keine Zuschauer erlaubt)
  • Das Vorschulturnen findet unter der neuen Leitung erstmals am Freitag, den 25.09.2020 statt
Ziele & Inhalte
* Motorische Grundlagenausbildung: Grundtätigkeiten ausbilden & anwenden (gehen, laufen, hüpfen, springen, klettern, balancieren, werfen, fangen, schwingen, stützen, rollen), sowie erste Kombinationen verschiedener Fertigkeiten Steuerung von klein- und großmotorischen Bewegungen
* Verschiedene Bewegungserfahrungen sammeln & Bewegungssicherheit gewinnen
* Konditionelle Fähigkeiten entwickeln: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit
* Koordinative Fähigkeiten ausbilden und schulen: Gleichgewichtsfähigkeit, feinmotorische Geschicklichkeit
* grundlegende soziale Erfahrungen in der Gruppe sammeln: Kontakt- & Kooperationsfähigkeit ausbilden und verbessern
* Erfahrungen im emotionalen Bereich ermöglichen: Rücksichtnahme, Toleranz, Selbstbewusstsein,…
* Spaß & Freude an der Bewegung und am Turnen

Einsatz von Musik, Liedern, Tänzen
Spielen, Mannschaftsspielen
Kleingeräten (Ball, Seil, Reifen,…)
Großgeräten & Bewegungslandschaften
Alltagsmaterialien (Zeitung, Dosen,…)
Bewegungs-& Entspannungsgeschichten
 

HipHop - Magic's

HipHop Magic's TanzenHipHop Magic's TanzenHipHop Magic's Tanzen
Magic's HipHop beim Auftritt an der Sonnwendfeuer
The Magic's Hip-Hop
1. Gruppe: Klasse 1-3 (5 - 8 Jahre), Mittwoch 17:30 - 18:30 Uhr
2. Gruppe: Klasse 4-7 (9 - 13 Jahre), Mittwoch, 18:30 - 19:30 Uhr.
Mittwochs in der Schulturnhalle
ÜL: Alena Kowalczyk (geb. Läpple)
 
Hip-Hop-Tanzen und Bewegung zu cooler Musik. Die Choreographie dazu wird selbst in der Gruppe erarbeitet.
Wenn ihr euch also gerne nach fetziger Musik bewegt, und davon gehen wir aus, dann seid ihr bei uns richtig.
Wir freuen uns auf euch.
 
update 15.05.2019
Aufteilung in zwei Gruppen
Die Teilnehmeranzahl der HipHop-Tanzgruppe ist erfreulich gestiegen. Bedingt dadurch ist aber auch der Altersunterschied der Tanzgruppe entsprechend groß (von 6 - 13 Jahre) und die Qualität des Trainings sinkt mit der Gruppenstärke. Deshalb haben wir entschieden, die bestehende Gruppe zu teilen.
Ab dem 15. Mai wird wie folgt aufgeteilt:
1. Gruppe: Klasse 1-3 (5 - 8 Jahre), Mittwoch 17:30 - 18:30 Uhr
2. Gruppe: Klasse 4-7 (9 - 13 Jahre), Mittwoch, 18:30 - 19:30 Uhr.
Trainingsort bleibt die Schulturnhalle.
 
 

Buben- und Jugendturnen

 
Dienstags in der Geißberghalle.
6 - 10 Jahre, von 17.45 - 18.45 Uhr
11 - 15 Jahre von 18.45 - 20.15 Uhr , auch Mädchen
ÜL: Markus Holzäpfel, Katja Ohngemach
 
leistungsorientierte Mädchen sind herzlich willkommne
Neben dem Aufwärmen durch Spiele (z.B. Völkerball, Fußball, Brennball...) werden die Kinder an das Turnen herangeführt. Dabei kommen Geräte wie Barren, Reck, oder Ringe zum Einsatz. Auch Bodenturnen und Sprung über Kasten oder Bock werden geübt.
 

Mädchenturnen

1 - 3 Klasse von 17.45 - 19.00 Uhr
ab 4te Klasse von 19.00 - 20.15 Uhr
Freitags in der Schulturnhalle
ÜL:  Sabrina, Nadine und Melanie

Das Mädchenturnen unterteilt sich in 2 Gruppen, 1.-3. Klasse und ab der 4. Klasse.
Am Anfang wärmen wir uns mit Lauf- oder Fangspielen auf.
Danach wird entweder geturnt (Reck, Ringe, Springen über den Kasten, usw.) oder Gerätelandschaften aufgebaut.
Bei den älteren gibt es des öfteren auch ein Zirkeltraining.
In beiden Gruppen wird auch gespielt.
Neue Gesichter sind jederzeit herzlich willkommen.
 
Zum Seitenanfang