Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

AKTIVE/DAMEN

Training freitags 19:30 bis 21:30 Uhr (aktives Damentraining) und montags 20:15 bis 22:00 Uhr (freies Mixedtraining) in der Geißberghalle Simmozheim. Zusätzlich zu den o. g. Terminen finden Athletik- und Beachvolleyballeinheiten statt. Spielerinnen (Ü18) mit Wettkampferfahrung sind jederzeit herzlich im Training willkommen!

Trainer: Peter Lončák (Volleyball B-Lizenz)

Betreuer/Athletiktrainer: Alexander Lončák

Spielführer: Lisa Frank (LisaFrank@web.de)

TSV Volleyball-Damen 

TSV Volleyball-Damen starten mit Auswärtssieg in die neue Saison!

Die TSV Volleyball-Damen sind am vergangenen Wochenende mit einem beachtlichen 3:2-Auswärtssieg gegen die favorisierte SG VfL Herrenberg/ASV Pfäffingen in die neue Saison gestartet (25:20, 22:25, 22:25, 25:18, 15:10). „Einfach prima, wie die Mädels nach zwei knapp verlorenen Sätzen wieder zurück ins Spiel gefunden haben! Nach dem 4. Satz wusste ich, dass wir den Favoriten auswärts schlagen können. Ein absolut gelungener Saisonauftakt“, schwärmte Trainerfuchs Peter Lončák, der den Volleyball-Damen trotz der relativ dünnen Personaldecke noch weitere Überraschungssiege zutraut: „Vermutlich werden wir auch in dieser Saison wieder den ein oder anderen Hänger haben, aber den TSV Simmozheim sollte man im Volleyball nie unterschätzen!“

Es ist bereits die dritte Saison für die Anfang 2016 neu formierte Damenmannschaft, die an folgenden Terminen in der Simmozheimer Geißberghalle um Punkte kämpfen wird: Samstag, 20.10.2018, Samstag, 10.11.2018, Samstag, 19.01.2019, Spielbeginn jeweils um 15 Uhr. Zuschauer sind wie immer herzlich zu den bewirteten Heimspieltagen eingeladen!

Volleyball-Damen Saison 2018/19: Lisa Frank (Kapitänin), Nathalie Grimm, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Annika Ruess, Lea Schütte, Patricia Walter, Madeleine Werz, Alexander Lončák (Betreuer), Peter Lončák (Trainer).

Volleyball-Damen triumphieren beim Saisonfinale!

10.03.2018

TSV Simmozheim - Renninger SC 2

TSV Simmozheim - VfL Sindelfingen 2

 

3:1 (18:25, 25:15, 25:22, 25:7)

3:1 (26:24, 12:25, 27:25, 25:23)

Mit einem hochverdienten Doppelsieg gegen die Gäste aus Renningen und Sindelfingen beendeten die TSV Volleyball-Damen letzten Samstag in der Geißberghalle die Saison 2017/2018.

Dabei gelang der Mannschaft um Trainerfuchs Peter Lončák mit einem 3:1-Sieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer VFL Sindelfingen eine kleine Volleyball-Sensation. „Der Sieg gegen Renningen war für uns keine allzu große Überraschung, aber dass wir dann im zweiten Spiel auch noch den VFL Sindelfingen mit 3:1 nach Hause schicken ist schon ein starkes Ding!“, freute sich der Damen-Trainer, für den die lautstarke Unterstützung durch das heimische Publikum ein entscheidender Faktor war: „Der Heimvorteil ist im Volleyball mental von sehr großer Bedeutung, gerade bei knappen Sätzen. Danke an alle Zuschauer für die super Unterstützung!“.

Nachdem die Simmozheimer Volleyball-Damen im Spiel gegen den Renninger SC den ersten Satz aufgrund einiger individueller Fehler und mangelnder Konzentration etwas unglücklich abgaben, konnte sich das Team im weiteren Spielverlauf kontinuierlich steigern. Mit harten Aufschlägen, solider Annahme, guter Abwehr und vielen erfolgreichen Aktionen am Netz entschied man den 4. Satz und somit das Spiel mit 25:7 Punkten und 3:1 Sätzen klar für sich.

Den Schwung nahmen die TSV Damen dann mit in die zweite Begegnung des Tages gegen den VFL Sindelfingen. Nach vier hart umkämpften Sätzen ging der Sieg dann nicht wie erwartet an den ungeschlagenen Tabellenführer, sondern dank der wohl stärksten Mannschaftsleistung seit der Saison 2016/2017 an den TSV Simmozheim.

„Sensationell was die Mädels hier am letzten Spieltag geleistet haben. Klar stand Sindelfingen schon im Vorfeld als unangefochtener Aufsteiger fest. Aber eine makellose Bilanz will man sich natürlich nicht ausgerechnet am letzten Spieltag auswärts in der "Provinz" kaputtmachen. Ohne Niederlage aufzusteigen ist etwas ganz Besonderes, die Chance wollte Sindelfingen unbedingt nutzen. Dass wir mit dem Tabellenersten mithalten und letztlich auch noch gewinnen konnten, zeigt das große Potential unserer Spielerinnen. Ein herrlicher Saisonabschluss!“, so das Fazit von Damen-Betreuer Alexander Lončák.

Volleyball-Damen: Lea Bauer, Jara Baur, Patricia Bechtel, Sophia Döffinger, Lisa Frank (Kapitänin), Lara Johanntokrax, Ronja Johanntokrax, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Annika Ruess, Lea Schütte, Alexander Lončák (Betreuer), Peter Lončák (Trainer).

TSV Volleyball-Damen in Action (Foto: Wurster)

TSV Volleyball-Damen holen 2. Saisonsieg!

 

Ergebnisse vom Heimspieltag am 10.12.16:

TSV - VC Mönsheim 3:1  (25:12, 16:25, 25:23, 25:14)    

TSV - GSV Maichingen 0:3 (21:25, 13:25, 17:25)

Mit einem deutlichen 3:1-Sieg gegen den VC Mönsheim konnten die TSV Volleyball-Damen vor heimischer Kulisse bereits ihren zweiten Saisonsieg verbuchen!

Gegen den aktuellen Tabellenführer aus Maichingen kassierte die junge Mannschaft um Kapitänin Lisa Frank im zweiten Spiel des Tages jedoch eine klare Niederlage. „Prima, dass uns gegen Mönsheim ein Sieg gelungen ist. Und auch die Niederlage gegen Maichingen wird uns als Team weiterbringen“, so die Bilanz von Trainer Peter Lončák.

Am 17.12.16 treffen die TSV Volleyball-Damen auf den TV Altdorf und den TSV Eltingen. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Geißberghalle. Zuschauer sind herzlich zu diesem letzten Heimspieltag im Jahr 2016 eingeladen!

TSV Volleyball-Damen Saison 16/17: Lea Bauer, Jara Baur, Patricia Bechtel, Sophia Döffinger, Lisa Frank (Kapitänin), Lara Johanntokrax, Ronja Johanntokrax, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Alexander Lončák (Betreuer), Peter Lončák (Trainer), Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Lea Schütte.

Volleyball-Damen feiern ersten Saisonsieg gegen Renningen!

TSV Simmozheim - Renninger SC 2  3:1 (25:20, 25:9, 23:25, 25:3)

Mit einem souveränen Auswärtssieg gegen den Renninger SC 2 beendeten die TSV Volleyball-Damen letztes Wochenende die seit Saisonbeginn anhaltende Negativserie. Nach einer 2:0-Führung ging der 3. Satz zwar knapp an die Gastgeber, im 4. Satz konnten die TSV Damen das Spiel dann aber mit 25:3 Punkten klar für sich entscheiden. Volleyball-Damen: Lea Bauer, Jara Baur, Patricia Bechtel, Sophia Döffinger, Lisa Frank (Kapitänin), Lara Johanntokrax, Ronja Johanntokrax, Vanessa Kelsch, Linda Laub, Franziska Obenaus, Sarah Riebauer, Annika Ruess, Lea Schütte, Alexander Lončák (Betreuer), Peter Lončák (Trainer).

Neue Volleyball-Damenmannschaft startet in die Saison 2016/17

TSV Volleyball-Damen Saison 2016/2017 (Trikotsponsor: Firma Baur Bedachungen). Foto: Pekárek

Nach rund dreijähriger Pause ist es endlich wieder so weit: Der TSV Simmozheim nimmt mit einer aktiven Mannschaft am Spielbetrieb des Volleyball Landesverbands Württemberg (VLW) teil.

Trainiert wird das Team von Peter Lončák, der unlängst zum Jugendtrainer des Jahres im Sportkreis Calw gekürt wurde und sich nun mit gewohntem „Schmackes“ dem neuen Projekt „TSV Damenvolleyball“ widmet. Unterstützung erhält das Damenteam zudem von Alexander Lončák als Assistenztrainer und Betreuer.

Der aktive Volleyballsport hat inzwischen quasi schon Tradition in Simmozheim. Seit der Gründung der ersten Volleyball-Herrenmannschaft in der TSV Vereinsgeschichte im Jahr 1994 ist viel passiert. Etliche Jugendliche und junge Erwachsene haben seither beim TSV eine qualitativ hochwertige Volleyball-Grundausbildung im Hallen- und Beachvolleyball erhalten.

Momentan gibt es in Simmozheim zwei Volleyball-Mixed-Mannschaften, die am eher freizeitorientierten Spielbetrieb teilnehmen. Wobei der Begriff „freizeitorientiert“ nicht zwingend mit einem niedrigeren Spielniveau gleichzusetzen ist. So gibt es in der höchsten Freizeitspielklasse durchaus Mannschaften, die gut mit aktiven Bezirksligateams mithalten können.

Bis vor drei Jahren gab es in Simmozheim noch zwei aktive Mannschaften, die Volleyball-Damen und die Volleyball-Herren. Letztere holten im Jahr 2012 mit 15 Siegen in Folge ungeschlagen die Meisterschaft  – ein Kunststück, das nur wenigen Vereinen im aktiven Mannschaftssport gelingt. Zumal das ehemalige Erfolgsteam um den damaligen Spielertrainer Alexander Lončák und seinem Kapitän Tobias Steinke fast ausschließlich aus Eigengewächsen bestand.

„Leider ist der Erfolg damals manchen Leuten etwas zu Kopf gestiegen und es kam falscher Ehrgeiz auf. Darunter hat der so wichtige Spaßfaktor bzw. die Harmonie und Kameradschaft in der Mannschaft nach dem Aufstieg massiv gelitten. Als dann auch noch ernsthaftes Mobbing ins Spiel kam, musste man die Notbremse ziehen und harte Entscheidungen treffen“, erinnert sich Alexander Lončák, der damals mit viel Herzblut aus der einstigen Jugendvolleyballgruppe seines Vaters innerhalb weniger Jahre eine schlagkräftige Herrenmannschaft formte, die langfristig gesehen durchaus Bezirks- und vielleicht sogar Landesligapotential gehabt hätte.

Entsprechend klar formuliert Peter Lončák jetzt auch die Ansage an seine Volleyball-Damen: „Erfolg ist eine Treppe und keine Tür! Grundwerte wie Kameradschaft, Loyalität und Respekt sind im Mannschaftssport von hoher Bedeutung. Wer sich nicht an diesen Werten orientiert, passt nicht in unser Team“.

Mit Blick auf den aktuellen Spielerkader ist der Coach allerdings sehr zuversichtlich: „Die Mädels haben alle einfach nur Spaß am Volleyball und wissen die umfangreiche, ehrenamtliche Arbeit, die rund um den Trainings- und Spielbetrieb geleistet wird, sehr zu schätzen. Das ist schon mal eine positive Ausgangsbasis“.

Ebenso positiv ist die Art und Weise, wie die Gründung der neuen Damenmannschaft überhaupt erst zustande gekommen ist. So ging die Motivation, wieder aktiv zu spielen, direkt von den Mädels der ehemaligen Damenmannschaft aus, die sich im Jahr 2013 nach nur zwei Spielzeiten aufgrund von Trainer- und Spielerinnenmangel zu Gunsten einer neuen Mixed-Mannschaft ebenso aufgelöst hatte wie kurz zuvor die Herrenmannschaft.

„Dass es in Simmozheim nun wieder eine aktive Volleyballmannschaft gibt, haben wir in erster Linie dem großen Engagement von Lisa Frank zu verdanken, die im Vorfeld erfolgreich Werbung für das Projekt „TSV Damenvolleyball“ gemacht hat und uns relativ schnell von der Idee überzeugen konnte“, betont Betreuer Alex Lončák.

So konnte mit der Firma Baur Bedachungen aus Neuhengstett auch innerhalb kürzester Zeit ein großzügiger Trikotsponsor gefunden werden. Mit weiteren Sponsoren hat man bereits Kontakt aufgenommen, zumal die Mannschaft bald auch noch mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet werden soll.

Wer die TSV Volleyball-Damen gerne live an einem Heimspieltag sehen möchte, hat dazu am Samstag, 10.12.16 die Gelegenheit. Zu Gast sind der GSV Maichingen und der VC Mönsheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Geißberghalle. Zuschauer sind herzlich zu diesem kleinen, bewirteten Hallenvolleyball-Event hier in Simmozheim eingeladen!

 
Zum Seitenanfang