Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

Aktuelles

Die Frauenmannschaft des TSV Simmozheim ist derzeit in der Freizeitliga aktiv. Eine Saison in der Freizeitliga geht von Januar - Dezember wobei von Anfang März bis Ende Oktober gespielt wird. Die Spiele werden auf dem Kompaktspielfeld (16 Meterraum zu 16 Meterraum) mit einer 7er-Mannschaft gespielt. Im Regelfall werden die Spiele am Wochenende in einem 2-3 wöchigen Spielrythmus ausgetragen. Zum größten Teil wird gegen Mannschaften aus dem Großraum Stuttgart gespielt. Die Frauen nehmen pro Saison an zwei Wettbewerben teil. Sie spielen um die Meisterschaft und um den Pokal.   

Auch ein regelmäßiger Trainingsbetrieb findet zweimal in der Woche statt. Die beiden Trainingstage der Frauen sind Mittwoch und Freitag jeweils von 19:30 Uhr an. Trainiert wird solange es wettertechnisch möglich ist entweder auf dem Rasen- oder Ricotenplatz. Über die Wintermonate geht es in die Halle.

Auch diverse Arbeitsdienste und Veranstaltungen führt die Frauenmannschaft gemeinsam mit der AH durch.

 

Neue interessierte Spielerinnen sind immer herzlich willkommen!

Einfach Kontakt aufnehmen und im Training vorbeischauen. Die genauen Trainingszeiten findet ihr hier!

 

 

WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH!

                                                          

                                                              Zum vergrößern auf den Flyer klicken!

×

                                                              

 


 

Vorschau:

Meisterschaftsspiel am Samstag, den 28.07.2018 um 18:00 Uhr
                      TSV Simmozheim - TSV Kohlberg II

 

 

Spielplan/Tabelle

 

 
 
 
 
 
 

Spielberichte (Saison 2018)

 

Meisterschaftsspiel vom 09.06.2018

TSV Simmozheim – TSV RSK Esslingen 4:4  (4:1)

Anfang Juni fand das letzte Spiel der Vorrunde gegen den direkten Tabellenkonkurrenten aus Esslingen statt. Um sich hier klar absetzen zu können, wäre ein Sieg nötig gewesen. Diese Chance den Sieg für sich zu verbuchen, wurde seitens des TSV Simmozheim jedoch verpasst.  
Über die gesamte erste Hälfte des Spiels war der TSV die spielbestimmende Mannschaft. Nennenswerte Szenen seitens der Esslinger Spielerinnen gab es nur selten und Situationen bei denen sich annähernd gefährliche Spielszenen auf das Simmozheimer Tor hätten entwickeln können, wurden von der an diesem Tag gut stehenden Hintermannschaft des TSV sofort geklärt. Mit der an diesem Samstag gezeigten Abwehrleistung konnten die Simmozheimer Spielerinnen glänzen, somit viele 1:1 Situationen direkt vorm Tor klären und die heranstürmenden Gegenspielerinnen eins ums andere Mal stoppen. Auch im Spiel nach vorne wusste man diese Woche wieder was auf dem Feld zu tun ist und konnte somit auch die Angreiferinnen wieder in Szene setzen. Trotz vieler guter Torchancen blieb das Glück, aus der Partie mit 3 Punkten herauszugehen, der Simmozheimer Mannschaft jedoch verwehrt. Der letzte Biss und die nötige Standhaftigkeit hat gefehlt.
Zur Halbzeitpause lautete der Spielstand 4:1. Damit ist es umso ärgerlicher, dass das Spiel in der zweiten Hälfte verloren gegangen ist. In der 21. Minute war es Anna Häberle die sich als erste in die Torschützenliste eintragen konnte. Ihr gelang es, sich hinter den gegnerischen Spielerinnen im 5 Meterraum freizulaufen, um dann den Ball einzuschieben. Bereits 2 Minuten später war es Sina Teufel, die aus 20m Entfernung, den Ball mit einem gezielten Schuss über die gegnerische Torhüterin hinweg, im Tor unterbringen konnte. Dies war die 2:0 Führung, welche jedoch durch eine kleine Unaufmerksamkeit seitens Simmozheim in der 26. Minute, durch eine Esslinger Spielerin mit dem Gegentreffer zum 2:1, aus Sicht der Gäste wieder entschärft werden konnte. Der TSV hatte an diesem Tag aber auch darauf eine Antwort und erhöhte mit zwei weiteren Treffern in der 30. + 34. Spielminute zum 4:1 Halbzeitstand. Diese beiden Tore erzielten jeweils Sina Teufel und die kurz zuvor eingewechselte Anne Rigling, die mit ihrem ersten Ballkontakt gleich den Treffer erzielen konnte. Der weitere Spielverlauf in der zweiten Hälfte fand ebenfalls auf Augenhöhe statt, jedoch mit Vorteilen auf Esslinger Seite und somit war es auch nicht verwunderlich, dass Esslingen es gelang noch drei weitere Tore zu erzielen und somit keine der beiden Mannschaften als Sieger den Platz verlassen durfte. Der Spielstand lautete daher nach Ende der Spielzeit 4:4.
Alles in Allem war die gezeigte Leistung ganz gut, allerdings muss auch hier noch drauf aufgebaut werden.

                                 

Es spielten: 
Stephanie Parente, Lisa Linsenbarth, Jaqueline Zimmermann, Anna Häberle, Stephanie Orifiamma, Magdalena Schilling, Derya Hibinger, Anne Rigling, Sina Teufel

 

 

 


 

Letzte Spiele:

Meisterschaftsspiel vom 19.05.2018
Meisterschaftsspiel vom 06.05.2018
Meisterschaftsspiel vom 21.04.2018
Meisterschaftsspiel vom 07.04.2018
    Pokalspiel vom 24.03.2018

 

 


 

Spielberichte der vergangenen Spielsaison findet ihr hier!

 

 

 
Zum Seitenanfang