Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

Aktuelles

Die Frauenmannschaft des TSV Simmozheim ist derzeit in der Freizeitliga aktiv. Eine Saison in der Freizeitliga geht von Januar - Dezember wobei von Anfang März bis Ende Oktober gespielt wird. Die Spiele werden auf dem Kompaktspielfeld (16 Meterraum zu 16 Meterraum) mit einer 7er-Mannschaft gespielt. Im Regelfall werden die Spiele am Wochenende in einem 2-3 wöchigen Spielrythmus ausgetragen. Zum größten Teil wird gegen Mannschaften aus dem Großraum Stuttgart gespielt. Die Frauen nehmen pro Saison an zwei Wettbewerben teil. Sie spielen um die Meisterschaft und um den Pokal.   

Auch ein regelmäßiger Trainingsbetrieb findet zweimal in der Woche statt. Die beiden Trainingstage der Frauen sind Mittwoch und Freitag jeweils von 19:30 Uhr an. Trainiert wird solange es wettertechnisch möglich ist entweder auf dem Rasen- oder Ricotenplatz. Über die Wintermonate geht es in die Halle.

Auch diverse Arbeitsdienste und Veranstaltungen führt die Frauenmannschaft gemeinsam mit der AH durch.

 

Neue interessierte Spielerinnen sind immer herzlich willkommen!

Einfach Kontakt aufnehmen und im Training vorbeischauen. Die genauen Trainingszeiten findet ihr hier!

 

 

WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH! +++ WIR SUCHEN DICH!

                                                          

                                                              Zum vergrößern auf den Flyer klicken!

×

                                                              

 


 

Vorschau:

Meisterschaftsspiel am Samstag, den 21.04.2018 um 17:30 Uhr
         Nordhangexpress Kornwestheim - TSV Simmozheim

 

 

Spielplan/Tabelle

 

 
 
 
 
 
 

Spielberichte (Saison 2018)

 

Meisterschaftsspiel vom 07.04.2018

TSV Kohlberg II – TSV Simmozheim 4:1  (0:0)

Vor gut zwei Wochen starteten die TSV-Frauen mit dem ersten Spiel um die Meisterschaft wieder in die neue Spielsaison. Hier galt es einen guten Einstieg in die Saison zu finden. Dies funktionierte leider nicht so wie gewollt. Durch eine bessere Defensivleistung des gesamten Teams, ein besseres Stellungsspiel und höhere Chancenverwertung vorm Tor wäre allerdings ein Unentschieden, wenn nicht sogar ein Sieg drin gewesen.
Die Partie verlief in der ersten Halbzeit relativ unspektakulär, mit ein paar wenigen gefährlichen Torchancen auf beiden Seiten, die Oberhand jedoch hatte der TSV Kohlberg. Durch zu viele Fehlpässe innerhalb der eigenen Reihen, die meistens direkt beim Gegner landeten, zu wenig Druck im Spiel nach vorne und zu wenig gezielt herausgespielten Torchancen war es dem TSV Simmozheim nicht möglich den Spielverlauf an sich zu reißen und schlussendlich das Spiel für sich zu entscheiden. Zur Halbzeit lautete der Spielstand noch 0:0. Bis zu diesem Zeitpunkt, war die Hoffnung und auch die Chance noch relativ groß, die ersten drei Punkte der Saion für sich auf dem Punktekonto zu verbuchen. Bis zur 54. Minute lief auch noch alles weitestgehend gut soweit. In dieser Spielminute jedoch, musste man sich der Mannschaft aus Kohlberg, durch eine Unachtsamkeit beugen und das 1:0 zulassen. Durch diesen Treffer verloren die Simmozheimer Spielerinnen jedoch das Konzept und ließen sich immer weiter in die eigene Hälfte drücken. Ein Spiel nach vorne war so gut wie nicht möglich. Durch diesen ständigen Dauerdruck der Hintermannschaft, konnte das 2:0 in der 62. Minute nicht mehr aufgehalten werden. Die Simmozheimer Spielerinnen versuchten sich teilweise durch lange Steilpässe in die gegnerische Hälfte zu befreien, um sich so eigene Torchancen zu erspielen. Dies funktionierte meistens auch recht gut, allerdings geriet das Vorhaben so gut wie immer schon relativ kurz nach der Mittelinie ins Stocken. Der Ball wollte die restlichen Meter Richtung Tor nicht finden. Durch das ständige Abfangen der Bälle seitens Kohlberg, ließ es nicht lange auf sich warten und die nächsten beiden Tore zum 3:0 und 4:0 fielen jeweils in der 63. + 66. Spielminute. Damit war die Partie vier Minuten vor Spielende eigentlich gelaufen. Nun konnte nur noch Schadensbegrenzung betrieben werden. Denn drei Tore innerhalb vier Minuten zu kassieren, darf unter keinen Umständen passieren. Eine kleine Belohnung konnte der TSV jedoch noch für sich verbuchen. Nach einem Eckball für Simmozheim, war es Anne Rigling die sich im Rückraum den nötigen Freiraum zum Torschuss erarbeiten konnte. Damit konnte sie in der letzten Spielminute den Anschlusstreffer zum 4:1 erzielen, was zeitgleich den Spielendstand markierte.
Die ersten möglichen Punkte wurden unnötig hergeschenkt, da in diesem Spiel definitiv auch mehr drin gewesen wäre.  

               

Es spielten: 
Stephanie Parente, Lisa Linsenbarth, Magdalena Schilling, Derya Hibinger, Stephanie Orifiamma, Sina Teufel, Annette Binz, Anna Häberle, Anne Rigling

 

 

 


 

Letzte Spiele:

    Pokalspiel vom 24.03.2018

 

 


 

Spielberichte der vergangenen Spielsaison findet ihr hier!

 

 

 
Zum Seitenanfang