Herzlich Willkommen beim TSV Simmozheim

Waldenserlauf 2020

Waldenserlauf 2020

über Jugendleichtathleten und Lauftreff - 14 Starter aus Simmozheim beim besonderen Lauf

Trotz relativ geringen offiziellen Trainings in dieser Saison gingen dieses Jahr insgesamt 9 LäuferInnen der Jugendleichtathletik beim Waldenserlauf am 17.10.2020 an den Start. Dieses Mal etwas anders wie gewohnt. In einem offenen Startfenster konnte hier individuell losgelaufen werden. Bevor es jedoch losging, wurde die Gruppe durch unsere 2 erfahrenen Läuferinnen Angie und Nadja aufgewärmt. Danach übertraf dann so manche im Wettkampfmodus auf der recht flachen Strecke ihr persönlich gestecktes Ziel. Nach 5 km kamen alle glücklich und ohne Verletzungen im Ziel an.

Ein dickes Lob an euren Ehrgeiz und eure Leistungen!!!


Ergebnisse: über 5 km

Jugend - männlich: Derer, Emil; Zeit: 24:49; Repphun, Elias; Zeit: 27:07; Marohn, Jona; Zeit: 33:25;

Jugend - weiblich: Schwanitz, Johanna; Zeit: 24:54; Schmid, Julia; Zeit: 25:02; Schneider, Hanna; Zeit: 25:55

                                Repphun, Lena; Zeit: 28:15; Derer, Leonie; Zeit: 30:07; Doczy, Jasmin; Zeit: 31:07;

                                Ankenbrand, Johanna; Zeit: 34:48

Aktive: Derer Nadja; 23:38; 3. Pl. Frauen; Gibella, Angie; 25:38

Über die doppelte Distanz starteten Kerstin und Manfred, liefen gemeinsam bis km 7,5 und gestalteten danach auf den letzten Kilometern individuell ihr Rennen in eigenem Tempo. Die neue Corona-Strecke war schnell und auch mit den Einschränkungen ohne richtigen Start und ohne direkten Gegner war es mal wieder schön, einen Wettkampf zu laufen. Beide Läufer aus Simmozheim siegten in ihrer Altersklasse.

Ergebnisse über 10 km: (Gesamt 128 TN)

47. Manfred Heiland; 44:33 min; 1. M60

53. Kerstin Joos-Läpple; 45:35 min; 1. W50

Mönchwasenlauf 2020

14. Simmozheimer Mönchwasenlauf

Am Sonntag, 8. März 2020 fand unser 14. jährlicher Mönchwasenlauf statt.

Für diesen Sonntag haben Simmozheimer Läufer Bereits zum vierzehnten Mal zum Mönchwasenlauf eingeladen und diesem Aufruf sind mehr als 30 Läufer gefolgt.

Bei diesem Lauf wird der Teamgedanke großgeschrieben. Es gibt keine Verlierer sondern ausschließlich Gewinner. Das Ziel des Mönchwasenlaufes ist es gemeinsam zu starten, gemeinsam anzukommen und gemeinsam Spaß zu haben.

Nach einem gemeinsamen Foto aller Teilnehmer und einer kurzen Ansprache ging es bei herrlichem Laufwetter los. 

Von den lokalen Läufern geleitete Läufergruppe hat sich in einem moderaten Tempo von maximal 10 Stundenkilometern in Bewegung gesetzt. So sollten die Freude am Laufen und der Genuss der landschaftlich schönen Strecke nicht zu kurz kommen. Die Gesamtstreckenläufer legen eine Distanz von 30 Kilometern zurück und überwinden außerdem 400 Höhenmeter. Es ist jedoch auch möglich, bei der Verpflegung nach 18 Kilometern eine Mitfahrgelegenheit zurück zum Startpunkt zu nutzen.

In diesem Jahr führte die Strecke über Weil der Stadt und Renningen zum Renninger See, mit der schon erwähnten Verpflegung bei Kilometer 18. Hier kamen die selbstgemachten Köstlichkeiten bei den Teilnehmern traditionell sehr gut an. Hier konnten Läufer im Falle der Fälle aussteigen. In diesem Jahr kamen eher weitere Läufer an der Verpflegungsstation dazu, als dass jemand aussteigen möchte.

Nach der verdienten Stärkung ging es dann weiter durchs Industriegebiet in Renningen in Richtung Malmsheim zurück nach Weil der Stadt, wo die zweite Verpflegungsstation auf die Läufer wartete. 

Die letzten fünf Kilometer nach Simmozheim wurde das Tempo doch etwas forciert und die Gruppe hat sich weit auseinander gezogen. Ein paar ambitionierte Läufer haben die Strava Segmente auf der Strecke im flotten Tempo untereinander ausgemacht.

Nach der Ankunft zurück in Simmozheim konnten alle Läufer auf die tolle Leistung zu Recht stolz sein. Die verbrauchten Kalorien wurden dann bei anschließendem gemütlichem Beisammensein in der Hausbrauerei Mönchwasen wieder aufgeladen.

Am Ende waren es 30km mit 410hm in knappen 3 Stunden. Eine tolle Leistung von allen Teilnehmern! Und vielen Dank an alle Simmozheimer, die den diesjährigen Lauf möglich gemacht und diese tolle Tradition fortgesetzt haben.

Glühweinlauf 2019

Glühweinlauf - sportlicher Abschluss

Am Samstag, 14.12.19, fand unser alljährlicher Glühweinlauf statt.
Treff war  um 14.30 Uhr an der TSV-Scheuer.  15 Läuferinnen und Läufer waren dabei. Von den Laufanfängern bis zu den ambitionierten Läufern, alle passten sich dem Gruppentempo an und am Ende stand eine gemütliche, doch etwas mit kleinen Steigungen garnierte 5km- Strecke durch unser Simmozheim.
Am Ziel gab's den verdienten Glühwein und Punsch, und da jeder etwas mitgebracht hatte, wurde es fast drei Stunden ein Beisammensein mit allerlei weihnachtlichen Zutaten. Läufer haben viel zu bequatschen und so wurde es eine gemütliche Runde. Neue Kontakte und besonders die Vorhaben für 2020 sorgen für ausreichend Gesprächsstoff.
 
Auch wer sich nicht traut, dem sei gesagt:
Wer die Welt bewegen will, sollte zuerst sich selbst bewegen.
Der Lauftreff (Samstags) bietet den optimalen Einstieg für Läufer und für Laufanfänger unser Laufseminar im nächsten Jahr (Termin ca. Mai 2020)

Schönbuchlauf 2019

20.10.2019

Herbstklassiker im Naturpark Schönbuch über 25km

Einen Tag nach dem Waldenserlauf ging's zum Klassiker in den Schönbuch. Wellige 25km-Strecke auf Naturwegen und einiges an Höhenmetern standen bevor.

Vier aus Simmozheim waren dabei und der Erfolg waren am Ende zwei 2. Plätze in der Alterklasse von Kerstin und Manfred. Alexander und Achim liefen jeder erfolgreich ihr eigenes Tempo.

Die 25 Km-Runde führte vornehmlich auf angenehmen Waldwegen durch den Naturpark Schönbuch. Weniger als 20 % der Strecke waren asphaltiert.

Vom Startniveau auf 490 m ging es hinunter durch das Große Goldersbachtal bis zur Teufelsbrücke auf 390 m Höhe. Gefühlte 11 Kilometer berablauf. Für das Zeitziel von Kerstin unter 2h waren 50min geplant und wurden auch erreicht. Danach folgte der sanfte Anstieg bis km 16 und weiter wellig aufwärts bis km 20 (höchster Punkt 550 m Höhe).  Mit 1:35 waren die unter 2h-Läufer voll im Plan und hatten nun 25min Zeit für die restlichen 5km in leichtem Gefälle zum Ziel.

 

Die Resultate: (301 TN, 226M, 75F)
44. Alexander Mencin, 1:54:56h, 9. M45
66. Manfred Heiland, 1:58:44, 2. M60
67. Kerstin Joos-Läpple, 1:58:44, 2. W50 (5. Frau)
120. Achim Gommel, 2:16:06, 20. M40

v. li: Achim, Kerstin, Manfred   

Waldenserlauf 2019

Starke Simmozheimer Teilnahme bei Waldenserlauf

über Jugendleichtathleten, Laufanfänger und erfahrenen Läufern - 21 Starter über 5km am Start

Wie immer ging die Mannschaft der Jugendleichti (U16) des TSV Simmozheim gut vertreten und gut vorbereitet an den Start der 5000 Meter-Strecke beim Waldenserlauf 2019 in Neuhengstett. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Alle 7 haben sich im Vergleich zu den Vorjahren verbessert. So wurden die Plätze 1 bis 4 von unseren Mädels belegt, gefolgt von den Plätzen 7 und 8 von insgesamt 15 Teilnehmerinnen in der Klasse U16 (5 km).

Jona Marohn belegte als unser einziger männliche Teilnehmer aus Simmozheim in der U16 (5 km) Platz 12 von 18.

Auch bei den Mannschaftswertungen belegten unsere Mädels aus Simmozheim die Plätze 1 und 2.

Ein toller Abschluss für das Jahr 2019. Super gemacht, wir sind stolz auf Eure guten Leistungen...  Trainerteam Moni und Carmelo